Überspringen zu Hauptinhalt

Warum gibt es Kidgonet:

Was ist unsere Intention:

Wir sind selber Eltern von Kindern im internetfähigen Alter.
Daher kennen wir die Möglichkeiten, aber auch die Gefahren im Netz.
Wir möchten, dass Kinder im Internet altersgerecht begleitet werden und sind der Meinung,
dass unsere Kinder Zeitbeschränkungen und Internet- Pausen brauchen.
Aber bei aller Verantwortung für unsere Kinder: die Privatsphäre der Kinder ist uns wichtig und liegt uns sehr am Herzen.

Was haben wir uns zur Aufgabe gemacht:

Eine leicht zu bedienende App ohne Kontrollfunktionen.
Zentrale Steuerung, d. h. alle Einstellungen sind für
die Eltern bequem über das Elternportal zu bedienen.
Sicheres Surfen durch altersgerechten Filter.
Geräteübergreifende Schutz- und Zeitlimitfunktionen.
Absoluter Datenschutz.

Unser Dank geht an all diejenigen, die uns auf dem langen Weg geholfen haben:

An unser klasse Entwickler-Team.
An unsere kreativen Köpfe.
An unsere Freunde vom SOS Kinderdorf Worpswede.
An die Kreativen der Agentur ad.quater.
An die netten Leute von Frag Finn.
An das LKA München.
An unsere „Cheftester“ Marla, Mathilda, Moritz, Jannis.
An die versierten Experten in Sachen „Kinder im Netz“.
Und an all die befreundeten Eltern, Lehrer und
Pädagogen, mit denen wir sprechen durften.
Danke!

An den Anfang scrollen